2000-Watt-Gesellschaft

Lunftaufnahme von Basel mit Abendrot

Was unternimmt der Kanton Basel-Stadt, um die Vision einer 2000-Watt-Gesellschaft umzusetzen? Wie spart er Energie, wo setzt er mit Energieeffizienz und der Förderung neuer Energien an?

Seit 2001 setzt sich Basel-Stadt für die Vision einer 2000-Watt-Gesellschaft ein mit dem Ziel, die konstante Leistung der Bevölkerung von rund 6000 auf 2000 Watt zu senken. Die 2000-Watt-Gesellschaft ist als Leitmotiv für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen im Legislaturplan festgeschrieben. In Zusammenarbeit mit Novatlantis und dem Kanton Basel-Stadt, der Fachhochschule Nordwestschweiz und der Universität Basel entstand die «2000-Watt-Gesellschaft – Pilotregion Basel». Diese Pilotregion betreibt ein Praxislabor der Nachhaltigkeitsforschung, was bedeutet: Die Forschung entwickelt Technologien, die den Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft unterstützen. Der Kanton fördert Technologien, die in der Forschung funktionieren, aber noch nicht marktfähig sind, und testet sie in der Praxis. Umgekehrt nutzt die Forschung die Erfahrungen aus der Praxis, um diese Technologien weiterzuentwickeln.

Die Aktivitäten des Kantons zu einer 2000-Watt-Gesellschaft sind auf einer eigenen Website zusammengestellt.

nach oben