Wärmepumpen / Holzheizung

Wärmepumpen nutzen Umgebungswärme und transferieren sie mithilfe von Strom auf ein nutzbares (Heiz-)Niveau.

 

Automatische Holzheizungen mit Pellets oder Holzhackschnitzeln verwenden einen nachwachsenden Rohstoff und gelten als klimaneutral.

Luft/Wasser-, Sole/Wasser- und Wasser/Wasser-Wärmepumpen und automatische Holzfeuerungen, die als Hauptheizung eingesetzt werden und eine Öl-, Gas- oder Elektroheizung ersetzen, sind förderbeitragsberechtigt. Für Holzfeuerungen sind ein Qualitätssiegel von Holzenergie Schweiz und die Leistungsgarantie von Energie Schweiz erforderlich. Wärmepumpen sind nach dem Wärmepumpen Systemmodule zu planen und umzusetzen.

Bitte beachten Sie die Anforderungen, Nebenbedingungen und Dimensionierungsgrundlagen der Energieverordnung.