Klangspaziergänge

Wenn wir durch die Stadt gehen und uns nicht nur mit den Augen, sondern auch mit den Ohren auf unsere Umgebung einlassen, können wir sehr schnell Orte ausmachen, die uns angenehm sind.

Damit uns das leichter gelingt, führt das Amt für Umwelt und Energie regelmässig Klangspaziergänge durch. Sie helfen, die auditive Wahrnehmung zu schärfen und mit den Geräuschen unserer Umgebung umzugehen, statt sie als unangenehm zu verdrängen. Erst wenn wir unserer Umgebung bewusst zuhören, gelingt es uns, die Klangqualität in ihrer ganzen Vielfalt wahrzunehmen. Selbst unangenehme Geräusche werden dann erträglicher.

Termine Klangspaziergänge in Basel

Mittwoch, 26. April 2017; 16 Uhr und 18 Uhr, jeweils ab Schifflände

Klangspaziergang mit Andres Bosshard (Musiker und Klangkünstler)

Kommen Sie mit auf eine akustische Entdeckungsreise durch die Stadt. Eine Veranstaltung im Rahmen des Internationalen Tages gegen Lärm.
Anmeldung: aue@bs.ch

Achtung: Der Klangspaziergang am 26.04.17 ist abgesagt.


Sonntag, 11.06.2017 - Wie klingt die Stadt?

Klangspaziergang mit Florian Hohnhorst

Im Alltag blenden wir unsere akustische Umgebung häufig aus. Zwei Hörspaziergänge bieten die Gelegenheit, das Kleinbasel und die Altstadt lauschend zu erkunden.
Treffpunkt 1: 11.00 Uhr, Jazzcampus, Utengasse 15
Treffpunkt 2: 15.00 Uhr, Marktplatz, vor dem Rathaus
Anmeldung erforderlich: hoerspaziergaenge@gmx.ch (Teilnehmerzahl begrenzt)

Im Rahmen des Festivals ,Zeiträume' vom 16. – 24. September 2017

(nicht an allen Tagen)

 

Mehr zum Thema

Hörspiel zum Hörspaziergang «Der Klang vom St. Johann» von Florian Hohnhorst.


Klangspaziergang mit Regina Bucher, Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt.
Der Beitrag wurde im Regionaljournal Basel von Radio SRF am 27. April 2016 in der Sendung um 17.30 Uhr ausgestrahlt.