Die Lehrlinge des Jahres 2016 sind recyclingkompetent

Am 2. November fand der «Lehrling des Jahres»-Contest 2016 statt. Die 10 Lernenden, die sich aus 58 Bewerbungen für die Finalrunde qualifiziert hatten, stellten am Contest-Tag ihre ganze Cleverness unter Beweis. Das Amt für Umwelt und Energie (AUE) ist seit sieben Jahren beim Wettbewerb dabei und prüft das Umweltwissen der Lernenden.

Für die Ausschreibung 2016 hatten sich 58 Lernende beworben. Die von der Jury gewählten besten 10 traten am Contest-Tag, am Mittwoch, 2. November 2016, in acht Disziplinen gegeneinander an. Geprüft wurde nicht nur Wissen, sondern auch Kreativität, strategisches Denken und Sozialkompetenz. Beim Posten «Mensch und Umwelt» ging es um Schätz- und Wissensfragen aus den Bereichen Recycling, Klima-, Lärm- und Gewässerschutz. Genaues Hinhören und Know-how im Altpapierstapeln waren aber genauso gefragt. Alle Finalistinnen und Finalisten gaben beim Lösen der Umweltfragen ihr Bestes. Dabei zeigte sich, dass Jugendliche umweltbewusstes Handeln, zum Beispiel beim korrekten Zuordnen von rezyklierbaren Materialien, längst verinnerlicht haben.

Vom 7. bis 11. November läuft im Rahmen des Contests ein Online-Voting, mit dem die Finalistinnen und Finalisten zusätzliche Punkte gewinnen können. Am 29. November werden die Gewinnerinnen und Gewinner in feierlichem Rahmen prämiert.

Werbung für die Berufsbildung

Der schweizweit einmalige Wettbewerb wurde im Jahr 2009 durch den Gewerbeverband Basel-Stadt initiiert. Unterstützt wird er von Migros Kulturprozent, Suva und der Basler Zeitung. Seither können sich jedes Jahr interessierte Lernende als «Lehrling des Jahres» bewerben, Voraussetzung ist ein gültiger, laufender Lehrvertrag in den Kantonen Basel-Landschaft oder Basel-Stadt. Jeder Ausbildungsbetrieb in den beiden Kantonen kann Lernende ins Rennen schicken.

Mit dem «Lehrling des Jahres»-Contest sollen die berufliche Grundbildung einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht und das Image der Berufslehre gesteigert werden. Der «Lehrling des Jahres»-Wettbewerb ist somit beste Werbung für die Qualität des Schweizerischen Berufsbildungssystems und den Wirtschaftsstandort Basel.

Regelmässige News vom Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt?

> Newsletter abonnieren

nach oben