Bauen im Gewässer

Revitalisierungsarbeiten am Wiese-Unterlauf (Januar 2017)

Bauen im Gewässer und innerhalb des Gewässerraums ist nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen erlaubt und bedarf immer einer Bewilligung.

Alle Gewässer stehen unter Schutz, unabhängig davon ob sie offen, eingedolt, natürlich oder korrigiert sind.

Aus diesem Grund müssen alle technischen Eingriffe in den Wasserhaushalt oder den Verlauf eines Gewässers verschiedene gesetzliche Bestimmungen berücksichtigen, insbesondere jene zum Gewässerschutz und zur Fischerei.

Mit dem Baubegehren sind der Bewilligungsbehörde neben Plänen auch ein detaillierter technischer Bericht sowie weitere Unterlagen gemäss „Checkliste für Technische Eingriffe im Gewässer(raum)“ einzureichen. Der Detaillierungsgrad und die Anzahl der erforderlichen Unterlagen richten sich nach dem Umfang der geplanten Massnahme. Der Beginn der Arbeiten ist mindestens 14 Tage vorher dem AUE zu melden.